Wabenhonig

In vie­len Län­dern ist der Waben­honig die bevorzugte Form beim Genuss von Honig, aber auch bei uns erfreut er sich immer größer­er Beliebtheit. Und vor allem ist er eine beson­ders gesunde Nascherei.

Durch den hohen Pol­lenan­teil beugt das Kauen von Waben­honig in vie­len Fällen Erkäl­tun­gen vor, aber er hil­ft auch Allergien zu lin­dern und das Immun­sys­tem zu stärken. Begin­nt man bere­its im Feb­ru­ar mehrmals die Woche einen kleinen Löf­fel Waben­honig zu kauen, hat man im Früh­ling keine Prob­leme mit der Pol­lenal­lergie.

Man kaut das Wachs so lange bis kein Honig mehr vorhan­den ist und kann es dann entwed­er schluck­en oder ausspuck­en.

Honig schadet übri­gens keineswegs den Zäh­nen. Man hat fest­gestellt, dass naturbe­lassen­er Honig durch seine vie­len wertvollen Inhalt­stoffe und sein­er desin­fizieren­den Wirkung, sog­ar Karies ent­ge­gen­wirkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.