Das Leben einer Biene

Haben Sie gewusst, dass eine Biene in ihrem Leben viele ver­schiedene Auf­gaben erfüllt?

Sobald sie geschlüpft ist, putzt sie alle leeren Zellen. Ab dem 3. — 5. Tag füt­tert sie die Brut und wärmt sie. Ab dem 13. Tag sind ihre Wachs­drüsen aus­gereift und sie wird zur Baubi­ene. Erst ab dem 16. Tag fliegt sich die Biene ein und sam­melt Honig. Und mit ca. 3 Wochen ist die Gift­drüse fer­tig entwick­elt und sie wird zur Wächter­bi­ene um Feinde vor dem Flu­gloch abzuwehren. Danach wird sie zum Wass­er holen oder son­stige Hil­f­stätigkeit­en gebraucht. Aus diesem Grund wird eine Som­mer­bi­ene nur ca. 6 Wochen alt, die Win­ter­bi­ene hinge­gen 6 — 7 Monate.

Dieser Leben­szyk­lus gilt aber nur für die Arbei­t­erin — die weib­liche Biene. Die männliche Biene — Drohne — lebt nur vom Mai bis Sep­tem­ber und wird von den Arbei­t­erin­nen gefüt­tert. Außer der Begat­tung der frisch geschlüpften Köni­gin hat die Drohne keine weit­eren Auf­gaben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.