Oxymel — was ist das?

Oxymel wurde bere­its in der Antike zubere­it­et und ist eine Mis­chung aus „sauer“ (Essig) und Honig – es bedeutet also „Sauer­honig“. Es wird sowohl als wohlschmeck­endes Erfrischungs­getränk wie auch als Ur-Medi­zin einge­set­zt. Man sagt dem Mis­chgetränk eine medi­zinis­che Bre­it­band­wirkung nach, die von der Stärkung des Immun­sys­tems über die Hil­fe bei Ver­dau­ungs­beschw­er­den bis hin zur Senkung von Fieber reicht.

Auf jeden Fall fördert Oxymel das Wohlbefind­en, da es den Abtrans­port von Tox­i­nen aus dem Kör­p­er unter­stützt und auch den basis­chen Stof­fwech­sel fördert – dadurch wird aktiv der Über­säuerung des Organ­is­mus entgegengewirkt.

Auch in der Gesund­heit­sküche und als Unter­stützung beim Heil­fas­ten kommt Oxymel zum Einsatz.

In Kom­bi­na­tion mit Kräutern und Heilpflanzen wird Oxymel gezielt bei unter­schiedlich­sten Beschw­er­den unter­stützend verwendet.